Projektübersicht

Millionen von Patienten mit Diabetes in der EU benötigen verschreibungspflichtige Medikamente zur Einstellung ihrer Blutzuckerwerte. Ein schlecht eingestellter Diabetes geht mit einer Vielzahl an diabetischen Komplikationen einher: Nephropathie, Neuropathie, verschlechterte Knochen- und Wundheilung sowie Ulzera. Derzeit gibt wenig therapeutische Möglichkeiten, den Beginn und das Voranschreiten diabetischer Komplikation zu behandeln, woraus sich fortwährende Herausforderungen im klinischen Umgang mit Diabetespatienten ergeben. Das REDDSTAR Projekt soll untersuchen, ob durch stromale Stammzellen der Blutzuckerspiegel kontrolliert und Organschäden als diabetische Komplikation reduziert werden können.

Stromale Stammzellen (SSC)

Wie oben bereits erwähnt, wird das REDDSTAR-Projekt das Isolieren und Testen von stromalen Stammzellen (SSC) beinhalten

Stromal Stem Cells

Bei stromalen Stammzellen (SSC) handelt es sich um eine gemischte Population von plastikadhärenten (PA) Zellen, die aus adultem Knochenmark isoliert werden [1]. PA-SSC sezernieren Proteine, die einen starken Einfluss auf die Immunantwort haben und stimulieren das Wachstum neuer Blutgefäße [1]. Präklinische Studien zeigen, dass eine einzige intravenöse Verabreichung von PA-SSC eine Hyperglykämie von Nagetieren steuern kann [3]. REDDSTAR-Partner haben einen Antikörper identifiziert [4] (ORB1), der zukünftig ORB1+SCC aus dem Knochenmark von Mensch, Ratte, Maus und Hase isolieren kann. Dies erlaubt zum ersten mal ein Testen der verschiedenen Spezies auf reine ORB1+ und ORB1- SSC, sowie gemischte PA-SSC. Die REDDSTAR-Partner haben zusammen für sechs wichtige diabetische Komplikationen In-vivo-Modelle entwickelt. Mit Hilfe dieses Projektes wird nun versucht für jedes Modell zu beurteilen, ob ORB1+, ORB1- und PA-SSC das Blutglukoselevel sowie die Reparatur des Gewebes unterschiedlich kontrollieren. Zusätzlich wird das Projekt bestimmen, wie ORB1+ und ORB1-SSC zugleich Gewebeschäden reparieren und dabei die Kontrolle der Glukoselevel im Blut aufrecht erhalten, ein Effekt, der bisher in keiner aktuellen Therapie beobachtet werden konnte. Das Modell mit den vielversprechendsten Ergebnissen wird für eine Weiterführung in eine Phase Ib klinische Studie ausgewählt werden [5].

Die Phasen des Projektes

Das Projekt REDDSTAR wird sich über einen Zeitraum von 3 Jahren erstrecken und sich in mehrere Abschnitte gliedern.
In den ersten 18 Monaten wird die Tauglichkeit und Sicherheit von SSCs bezüglich der Behandlung der 6 ausgewählten Komplikationen bei Diabetes untersucht. Außerdem werden wir in diesem Abschnitt des Projekts an der Entwicklung angemessener Methoden für die Isolation und Herstellung von ORB1+ und ORB1- SSCs aus humanen Knochenmark mit Hilfe des Nanosorters ®[6]arbeiten.

In den zweiten 18 Monaten des Projekts wird untersucht, wie durch SSCs die Ausprägung diabetischer Folgeerkrankungen gebessert werden kann. Basierend auf den Ergebnissen des ersten Abschnittes werden Partner des REDDSTAR Projekts bei der dänischen Medicines Agency einen Antrag für eine klinische Studie stellen.

 

Innovationen und die Bedeutung von REDDSTAR für die Gesellschaft

 


[1] Diese Zellen zeichnen sich durch die Fähigkeit aus, schnell an Plastikmaterialien in der Zellkultur zu adhärieren. Die Definition und Eigenschaften von SSCs wurden von der International Society for Cellular Therapy (ISCT) im Jahre 2006 festgelegt.

[2]  Immunmodulatorische und die Angiogenese-fördernde Proteine.

[3] Hoher Blutglukosespiegel

[4] Ein Protein, das aufgrund einer schädlichen Substanz oder eines Antigens (z.B. von Bakterien, Viren, Pilzen oder Parasiten) als Immunantwort des Körpers gebildet wird.

[5]   Eine Phase 1 Studie umfasst die erste Erprobung eines Medikaments oder einer Therapiemethode an einer kleinen Gruppe, so dass Arzneimittelsicherheit garantiert, der Dosierungsbereich festgelegt und Nebenwirkungen erkannt werden können. Für Phase 1b Studien werden speziell Patienten ausgewählt für die

[6]Bei Nanosorter® handelt es sich um ein eingetragenes Markenzeichen in den USA. Referenzen bezüglich Nanosorter® auf dieser Website sollten dementsprechend interpretiert werden.

 

Menu